Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 00:45


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Offline
 Betreff des Beitrags: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 01:51 
Ronaldo
Ronaldo
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 12:39
Beiträge: 343
...also es war ja so, dass vergangenes jahr nazi-max und Ecclestone ziemlich viel Politik betrieben haben. Es ging vorallem um macht und darum, dass der Machtkampf zwischen Sex-max und F1 teams ne höhere bedeutung bekam als der WM-Kampf zwischen Massa und Hamilton.

hm........ok, wird ja schon seinen grund gehabt haben. ACH JA, es ging natürlich darum die F1 auf teufel komm raus spannender zu machen, nachdem die F1 Saison 2008 so scheiße langweilig war und die WM am Ende um 1 punkt im allerletzten Rennen, in der allerletzten Kurve entschieden wurde.

hmmm........ok, also Pochten die zwei Diktatoren (Nazi-max und 1,20m-Mann Ecclestone) darauf, die F1 spannender zu machen, damit nicht immer der selbe gewinnt...


1. komisch nur das es 2008 ne menge verschiedener sieger gab und zudem aus zwei dominierenden Teams.

...aber ok, da Sex-Max ja ein ANWALT ist und Bernie sowieso der Schlauste Mensch auf dieser Erde, mussten die beiden natürlich recht haben und haben daraufhin die regeländerungen durchgeknallt, ohne wenn und aber.


DIE ERSTE Wahnsinnsidee: KERS

GENIAL!! :hail: Die Teams benutzen KERS so gerne, dass es mittlerweile nur 4 von 20 Autos benutzen. Bravo! KERS ist soein riesenvorteil, dass wir bisher ungefähr sowenige überholmannöver gesehen haben wie zu Ferrari-Dominanz zeiten. BRavo.

Wenn man dazu noch bedenkt, dass die Teams um KERS zu entwickeln ca. 60 Millionen EUR extra ausgegeben haben(in Worten: sechzigmillioneneuro) um ein system zu entwickeln welches sich auf nur wenigen strecken von vorteil erweisst und selbst da keinen großen unterschied macht, keinen der 60 Millionen rechtfertigen würde, muss man sich schon fragen ob dieser Geistesgeströte Nazi-Max sich wohl in den vergangenen monaten die ohnehin schon wenig vorhandenen gehirnzellen noch hat aus der birne peitschen lassen von irgendwelchen londoner nutten?

Komisch ist auch, dass ausgerechnet Nazi-max, auch Spar-Nazi-Max genannt, nach dem KERS flop kein wort mehr verliert. Er verlangt zwar das die teams künftig mit nur 35 Millionen EUR auskommen, verschweigt dabei elegant, dass KERS, was er selbst in kürzester zeit durchgeboxt hat ein totaler Sportlicher als auch und vorallem WIRTSCHAFTLICHER TOTALSCHADEN war. Bravo.


ZWEITER GENIALER EINFALL: Regel massiv ändern.

Und genau jetzt komme ich zu dem Punkt wo mir mal einer bitte die Logik erklären sollte, denn irgendwie werde ich nicht schlau aus dem ganzen...

...Die Regeln wurden geändert damit nicht immer die gleichen Gewinnen. Im Vorjahr Mercedes und Ferrari. Nun gewinnt auschließlich nur einer, nämlich Button 4 von 5 Rennen. :shock: :shock: :shock:
Da kann ich nur dem Nazi-Max und dem Milliardenschweren Hobbit Gratulieren, GENIALE Regeländerung!! :hail: :clap: :hail:















Ich gucke schon motorsport seit meiner kindheit und werde die F1 auch immer verfolgen, egal was passiert, aber Ernst nehme ich diesen Kasperverein schon seit der 100-Millionen $ strafe gegen Ron Den......ähm, ich meine gegen McLaren Mercedes nicht. :roll:


Ich interessiere mich für wirklich alle möglichen sportarten, aber es gibt keine einzige sportart auf der welt außer der F1, in der der Sportverband gegen die Teams um die macht kämpft. Sowas findet man nur in paris auf dem Platz de la concorde!!


Solange die machthungrige und völlig geistesgestörte und vom Umweltwahn bessesene FIA und Nazi-Max mit dabei sind, solange wird es keinen vernünftigen Sport geben.

Jeder weiß, dass Sex-Max ein machthungriger sadist ist, der es liebt sich mit allen auseinanderzusetzen. Egal wie lange es dauert. Sex.Max hat das in seiner natur, was auch bisher viele seiner kollegen bestätigt haben. Und sowas nennt sich neutraler FIA präsident? :roll:

Und da wäre noch dieser völlig abgedrehte kleine geldgierige flachwichser. Ecclestone. Ja, weil der arme ja nur paar milliardenschwer ist, muss er natürlich den streckenbetreibern den es schlecht geht, Silverstone, Nürburgring, Hockenheim, Spa, Canada etc. natürlich jahr für jahr mehr lizenzgebühren abknöpfen mit der begründung "ich geh nach asien, dort würden die mir mehr zahlen".

Würde echtmal gerne wissen wie ein STreckenbetreiber mit der F1 geld verdienen soll wenn er 23 Millionen EUR nur an gebürhen bezahlen muss? :roll:


Ich wünsche mir einfach, dass die zwei flachpisser sich endlich verpissen. Aber da dies niemals geschehen wird, wünsche ich mir, dass die F1 in zukunft im Chaos versinkt, die teams sich mit der FIA total in die haare kriegen und endlich mal eine Konkurrenzserie Gründe, die schon lange fällig ist. Dann würde die FIA angekrochen kommen, denn die F1 braucht keine Machtbessesene, Ökoverblödete, Diktatur-Organisation die sich Sporthoheit nennt.



Einfach nur meine meinung zur F1. Nicht weil McLaren momentan hintherfährt ärgert mich das, sondern weil einfach dumme politik den sport immer kaputter und kaputter macht, obwohl gute dinge sich bewährt haben, kommen die affen an und meinen alles über bord werfen zu müssen, damit auch mal ein außenseiter gewinnt, wenn es auch mit gewalt ist.

Und diese ganze Öko-Wir-retten-die-Welt.- Scheiße geht mir so dermaßen am Sack ab! Das ist alles soein hohles dummes Möchtegerngelaber. Und symbolsch ist es einen scheißdreck wert ob ein F1 auto nun 2 liter verbraucht oder 160 liter, sowas interessiert kein schwein und animiert auch niemanden spirt zu sparen. Die welt geht auch davon keinen tag eher unter wenn ein F1 auto 1200 PS hat.


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 05:58 
Law
Law
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Fr 7. Nov 2008, 19:03
Beiträge: 807
Wohnort: Wittenberge(D)
Guter Beiträg stoney. Mir gefällt auch deine Ironie in manchen Passagen :cheers:

Was die F1 diese Saison angeht, kann ich folgendes sagen. Die zwei großen Teams Ferarri und McLaren-Mercedes haben sich zur sehr bei der Entwicklung auf KERS konzentriert und dabei alles andere vernachlässigt. Dies haben halt die anderen Teams nciht gemacht, weil den meisten das apital für das Programm fehlten.

Das Brawn ein altes Schlitzohr ist, dass wissen die alten F1 Hasen doch längst. Ich fand es nur wieder beschämend für Ferarri, dass sie erst Protest gegen den Doppel Diffusor einlegen udn während man auf den Anhörungstermin in Frankreich wartet, baut man selber so ein Teil.

McLaren-Mercedes hat vor der Saison schon angekündigt, dass sie nicht um die WM fahren werden.

Dass Bernie keine Ahnung hat, das wissen wir doch schon lange oder :wallbash:

Beste Beispiel seine Punktevergabe nach Medaillen umbauen, wie in Olympia meint er.

Außerdem wird die F1 nie richtig sparsam werden, da können sie machen was sie wollen.

Das einzige was nch machen könnte um die F1 sparsamer zu machen, wäre die Geschwindigkeit herunterzusetzen (dann wird statt mit 270km/h nur noch mit 30 km/h gefahren :rofl: )

_________________
Paul Scholes Silent hero
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 12:54 
Administrator
Benutzeravatar
 Website besuchen  Profil

Registriert: Fr 21. Mär 2008, 15:38
Beiträge: 4646
Wohnort: Salgesch (CH)
Haha, das war wieder mal amüsant deinen Beitrag zu lesen Stoney. Stimme dir nicht überall zu, aber im grossen und ganzen hast du recht.

Was ich lustig finde, dass nicht etwa nur 1-2 Teams die FIA kritisieren sondern praktisch jedes. Aber welchen Verein kann man schon ernst nehmen, der einen Nazi als Präsidenten bestätigt...

=> FIA, Ecclestone, Mosley suck!

_________________
Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net?
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 16:11 
Law
Law
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Fr 7. Nov 2008, 19:03
Beiträge: 807
Wohnort: Wittenberge(D)
Teile bitte deine Meinung mit mir und sage mir wo du nciht übereinstimmst

_________________
Paul Scholes Silent hero
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 19:09 
Administrator
Benutzeravatar
 Website besuchen  Profil

Registriert: Fr 21. Mär 2008, 15:38
Beiträge: 4646
Wohnort: Salgesch (CH)
Das sind nur Details, darum habe ich sie nicht erwähnt.

So finde ich z.B. schon gut, dass man Regeländerung einführt und innovativ zu sein versucht. Die Formel 1 ist nicht ein Sport wie Fussball. Fussball wird noch in 10 Jahren gleich aussehen. In 10 Jahren wird aber kein Formel 1 Auto gleich aussehen, wenn man nicht ein wenig reguliert. Ob die jetzt mit 300 km/h fahren oder 350 km/h interessiert mich als Zuschauer herzlich wenig, geht aber durchaus die Sicherheit der Fahrer was an.

Dies ändert natürlich nichts daran, dass die letztjährigen Regeländerungen viel zu massiv waren und den Sport verfälscht haben.

Weiterhin finde ich es gut, wenn man umweltschonender fahren würde und auch gewisse Einsparungen vornimmt. Und wenn es nur darum geht, mit gutem Beispiel voranzugehen.

Auch hier, die Budgetobergrenze ist natürlich Humbug. Aber es gibt durchaus Potential in gewissen Bereichen Einsparungen vorzunehmen.

_________________
Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net?
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 12:14 
Ronaldo
Ronaldo
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 12:39
Beiträge: 343
Nur damit wir uns richtig verstehen jungs,



...ich habe nix gegen regeländerung. Ich habe auch nix dagegen, dass nun Brawn ständig gewinnt und die kleinen teams vorne sind. Das is ne logische konsequenz aus dem harten wm kampf 2008. Aber die konsequenz wäre auch nicht so verheerend wenn man die rgeeln dieses jahr nicht so abartig geändetr hätte.


Es ist jedes jahr das selbe...

FIA: Wir wollen die F1 langsamer machen
Ergebnis: Die F1 autos werden noch schneller
FAZIT: Regeländerung für'n Arsch!


FIA: Wir wollen Kosten sparen
Ergebnis: KERS musste auf teuefel komm rau sin nur ein paar monaten entwickelt werden. Kosten zwischen 30-60 Millionen. Mercedes hat sogar dafür extra eine ganze Firma gekauft.
FAZIT: Anstatt Kosten senken, gehen di ekosten für total überflüssiges KERS in di eHöhe. Bravo.




Meine Philosophie...


- Die F1 ist das Maß aller dinge und das sollte sie auch bleiben. Wird sie aber mit einheitsmotor und Aldi-teams, die für 100 EUR in die F1 einsteigen können, nicht! Die F1 war schon immer ein Rüstungswettbewerb.
Es ist ok das das budget beschränkt wird, aber 45 millionen? Das ist völlig absurd. Von der zwei klassen gesellschaft garnicht zu reden. Anscheinend schnallen manche leute nicht, dass hoher wettbewerb und der imagekampf nunmal viel geld kosten, nicht alles in der F1 ist geldverbrennung. Mercedes hätte für die werbungszeit die sie 2008 hatte umgerehcnet mehr ausgegeben, als ihr investment in die F1. ca. 100 Mio.

- Das Budget sollte beschränkt werden, aber schrittweise. Man darf nich tvergessen das bei den teams zwischen 200 und 800 Leute pro Team arbeiten. Die kannst du nicht einfach über nach auf die straße setzen. Sie sind genauso arbeiter wie andere auch.

- Strukturen. Teams kauften windkanaläe, modernisierten etc. soll man das alles über nach bei ebay verscherbeln ode rwie?

- die sicherheit der fahrer geht mir am arshc vorbei. Die sind gut genug gesichert. Ich will highspeed sehen, 350 kmh sollten schon drin sein, auch wenns fürs auge keinen unterschie dmacht.

- Die ganzen verbote der wings, flaps etc. begrüße ich, weil die autos wirklich fürchterlich aussahen, aber diese neuen heckflügel sehen einfach katastrophal aus. Die autos hätte man so lassen sollen wie letztes jahr, de rversuch sie langsamer zu machen endete nur darin, dass man die autos shcneller machte und zugleich hässlicher.

- Wenn die FIA die autos wirklich langsame rmachen wollte, dann würden sie nicht slicks einführen sondern einfach das mindetsgewicht auf 800kg setzen und das problem wäre erledigt. Das ist nur scheinheilige politik die die fia da betreibt.


Was ich für am wichtigsten halte ist,


...das die F1, die ganze aufmachung drum herum, die eintrittskarten, die PR etc. mal von dem Hohen Ross runterkommen sollte. Es ist alles so durchstrukturiert, dass die fahrer ohne Pressesprecher nichtmal auf dem klo beim pinkeln stöhnen dürfen ohne das die Pressesprechirn nicht ein Diktiergerät vor die nase hält.

Die eintrittspreise müssten sinken. Daran haben aber nicht di estreckenbetreiber schuld, sondern Ecclestone, der jedes jahr seine lizenzen hochschraubt. Das ist ohne staatliche subventionen nich tbezahlbar. Und da will die FIA immer von Wirtschaftskrise und Vernunft reden, aber selbst sich die taschen füllen bis zum geh tnich tmehr. Als ob die 100 Millionen von Ron Dennis nicht schon genug wären. Was mit dem geld bislang passiert ist, ist immernoch undurchsichtig. Seltsam.


Die Strecken: Die F1 verliert ihren reiz indem sie auf strecken wie China, Bahrain etc. fährt. Das sind keine rennstrecken sondern einfach nur statussymbole der jeweiligen länder. ECHTE RENNSTRECKEN sind Spa, Nürburgring, der alte A1 ring in Österreich etc. Aber leider laufen dort nicht soviele teppichflieger rum die ölmilliardäre sind, deshalb werden die strecken uninteressanter. Bravo bernie. :roll:

Die Stewards:

Solange die FIA keine ehem. rennfahrer als stewards einsetzt, sondern irgendwelche pseudo kommisare die sich ihre kohle als unternehmer verdient haben und von freunden in die F1 geschleust wurden, solange wird die F1 immer ein kasperhaufen bleiben.

Mal ehrlich, mir kann niemand erzählen, dass dieser indischer pisser ahnung von der F1 hat? Klar, zuhause gegrillte Würmer zum frühstück, aber hauptsache in der F1 den dicken markieren, zumal unregel,äßig. Sogesehen ein hobbyberuf. Mal kommt der steward, mal der, mal der, je nach lust und laune. Und soeine wichtige position wird an solche leute vergeben? Das ich nich tlache.

Die Ganze fia ist so undurchscihtig. 60000 Funktionäre, berater, kommisare, bla bla bla. Die Alle könnte man in einen sack tun und einfach nur draufhauen. man würde immer dne richtigen treffen.





MEIN FAZIT: Die F1 braucht eine absolut neue Struktur, OHNE FIA. Etwas weniger gigantismus, mehr racing, eine durchschaubare sporthoheit die nicht aus 10 Milliarden leuten besteht,
frische STABILE regeln die nicht jedes jahr geändert werden. Schöne Autos die auch für die sponsoren interessanter wären, wenn sie nicht von jahr zu jahr gewzungen wären die flächen imme rkleiner und kompakter zu machen.
Motoren die zwischen 750 und 1000 PS. Turbos kommen irgendwann wieder auch in der F1 in mode. Im automobilbau ist es ja bereits unverzichtbar und die zukunft gehört weiterhin dme downsizing und den turbos.

Kurzgesagt, die F1 braucht einen gesunden wettbewerb mit stabilen regeln und etwas weniger tam tam drumherum.








P.S: Zur Umweltgeschichte. Es bringt absolut niemanden etwas wenn die F1 einen auf öko macht. Die leute die sparen müssen, di esparen schon gewzungenermaßen. Die ernergiekosten sind abartig hoch. Wenn ich ein reicher sack wäre und mir alles egl wäre, meint ihr ich würde die beleuchtung für mein Striplokal dimmen, weil ich gesehen habe, dass die F1 autos Symbolisch Grüne lnien auf den Reifen haben? GUTEN MORGEN. :roll:


Nichts gegen umweltschutz, aber solange die industrie nicht herunterschraubt, vorallem Amerika, solange bringt es einen scheißdreck ob wir nun einen Lupo fahrne der 3,5 lite verbraucht oder einen Hummer der 35 liter verbraucht. Es macht keinen unterschied. Die Politiker, vorallem die EU Politiker füllen sich mit dem ganzen umweltscheiß gut die taschen. Abgesehen davon, die Firmen haben heute zwar ne beschränkung, di ebesagt, dass firma xy so und so viel verbrauchen darf an emissionen, aber gleichzeitig dürfen sie emissions kontingente anderer firmen kaufen, die wenige rals erwartet verbraucht haben. Sogesehen hat vielleicht eine Fima an emissionen gespart, damit die anderen firmen weiterhin "gnügend" emissionen rausballern dürfen.

Die verfluchte F1 ist nicht der heilsbringer. Wann schnallen die leute das mal? Warum muss jeder umweltscheiß an der F1 hängen bleiben? Wir wollen motorsport sehen und keine politik. Das ist das problem der f1, es steckt zuviel politik dirn. Und das macht den sport genauso kaputt wie die Politik im Fussball.


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 19:05 
Administrator
Benutzeravatar
 Website besuchen  Profil

Registriert: Fr 21. Mär 2008, 15:38
Beiträge: 4646
Wohnort: Salgesch (CH)
Ich mag ja ferrari wirklich nicht, aber diese Aktion ist die einzig richtige Antwort auf die FIA: http://de.eurosport.yahoo.com/12052009/73/saison-2010-ferrari-hammer-ausstieg-angekuendigt.html

_________________
Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net? Who put the ball in the Germans’ net?
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 20:03 
Law
Law
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Fr 7. Nov 2008, 19:03
Beiträge: 807
Wohnort: Wittenberge(D)
Wenn jetzt McLaren-Mercedes :england: und BMW mit Rücktritt drohen, dann könnte die FIA einknicken, denn die drei Teams sind doch das Aushängeschild für die F1

_________________
Paul Scholes Silent hero
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2009, 13:14 
Ronaldo
Ronaldo
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 12:39
Beiträge: 343
Solskjaer99 hat geschrieben:
Ich mag ja ferrari wirklich nicht, aber diese Aktion ist die einzig richtige Antwort auf die FIA: http://de.eurosport.yahoo.com/12052009/73/saison-2010-ferrari-hammer-ausstieg-angekuendigt.html


Absolut Ole.



Wer mich kennt wird wissen das ich Ferrari abgrundtief hasse, aber sie sind in dieser Situation Vorbildlich. Es ist absolut richtig was ferrari jetzt macht und ich bin froh das auch die liebesbeziehung zwischen FIA und Ferrari endlichmal ein ende nimmt.

Endlich sieht auch ferrari ein, dass die FIA die F1 kaputt macht.

Es gibt viele leute di ebehaupten, Ferrari möchte aussteigen, weil sie dieses jahr und wohl auch nächstes jahr nicht konkurenzfähig sind.

Das ist aber völliger schwachsinn. Ferrari hat sich über viele jahre hinweg viel erarbeitet, riesige Anlagen, Windkanäle, eine eigene Strecke. Wieso sollten sie das alles aufgeben um sich auf das niveau von irgendwelchen newcomern begeben?

Ich hoffe wirklich sehnlichst endlich auf eine Piratenserie!
Mir ist es scheißegal wie die dann aussieht, wir würden dann vllt. in den ersten jahren etwas chaos sehen, weil man nich tinnerhalb von 8 Monaten eine neue serie perfekt organisieren kann, keine frage. Aber das alles wäre mit 1000x lieber als eine korrupte von machtgierigen politikern besetzte F1 mit FIA.

Das erste und vllt. zweite jahr würde dann die F1 neben der Piratenseri eherlaufen, aber spätestens nach der 2ten Saison wäre die FIA F1 TOT und wi rhätten wiede ralle teams in der Piratenserie und somit in der NEUEN F1.

Übrigens, ist es möglich, dass die F1 einfach die A1 GP Serie übernimmt, denn diese serie hat verträge auf vielen guten rennstrecken, verträge mit über 160 TV sendern, sogar rechte auf HD Ausstrahlung. Somit wäre die organisation zumindest zu 50% schonmal gesichert. man müsste nur neue regeln entwerfen, von jedem team 2-3 leute nehmen um einen Sportrat zu gründen und einpaar ex-rennfahrer als stewards einsetzen. Das geht alles nicht über nacht, aber die ressourcen der teams würden dafür locker reichen um sowas auf di ebeine zu stellen, zumal sich die teams ja, wenn sie sich nicht bis zum 29 mai einschreiben, eh mehr kapazitäten zu verfügung haben.


Ich warte nur darauf, dass noch McLaren ein statement abgibt. Sie schauen sich das ganze noch an und überlegen gut was si emöchten. Wenn McLaren jetzt auch noch offiziell mit dem ausstieg droht und Nazi-Max die regeln nicht den teamwnschen ändert, dann werden nach dem 29 Mai schon die arbeiten für eine piratenserie auf hochturen sein.

ich hoffe absolut darauf, dass die FIA auf ihre dummen regeln beharrt! Es soll Krieg herrschen, damit wir endlich eine neue Rennserie erleben OHNE FUCKING FIA: Das wünsche ich mir schon seit jahren. Endlich keine FIA mehr. Das wäre alle opfer wert. :hail:

Mal ehrlich, egal was fü rneue teams kommen. selbst wenn es hersteller wären. Für die interessiert sich kein schwein, ganz einfach auch weil damit ne menge neuer fahrer kommen, die einfach uninteressant wären. Die F1 macht doch aus, dass Hamilton gegen massa fährt, Alonso Hamilton hasst, Räikkönen im formtief steckt, Briatore scheiße labert, McLaren gegen Ferrari usw usw. Für neue fahrer interessiert sich kein schwein. Wer kennt schon von den aktuellen Zuschauern Teams wie LOLA ? vllt. 10% der zuschauer, wenn überhaupt.

FUCK FIA!!

PIRATENSERIE! YES!



Ich hoffe wirklich auf ein richtiges CHAOS!! Wie Joker schon in The Dark Knight sagte "Chaos ist Fair!" Und so ist es auch. Ich finde folgender satz passt wie die faust auf Mosleys Auge zur momentanen situation....."Es muss immer erst Schlimmer werden, bevor es besser wird!"


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Offline
 Betreff des Beitrags: Re: helft mir mal bitte...
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2009, 14:47 
Law
Law
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Fr 7. Nov 2008, 19:03
Beiträge: 807
Wohnort: Wittenberge(D)
100% agree stoey.

Ich denke auch, dass es möglich ist ein neue Rennserie aufzubauen.

Da Problem mit dne Stewards gibt es doch schon seit jahren, bestes Beispiel Überholmannöver von Hamilton gegen Massa in Belgien.
Dass Ferrari mit dem Austieg droht ist sehr erfreulich. Natürlich hasse ich Ferrari auch, zum einem weil ich McLaren-Mercedes fan bin, aber auch weil Ferrari bei der FIA einfach zu Macht hatte.

McLaren-Mercedes war ja kurz vorm Ausstieg, wegen der Anklage wegen der Lügenaffäre, wo die Bosse wirklich Scheiße gebaut haben :devilangry:
Jedoch denke ich auch, wenn es so weiter geht, dass dann MCM und andere Teams aussteigen werden.

Wie du schon gesagt hast, das Prinzip der F1 ist doch, dass Ferrari gegen McLaren-Mercedes fährt und die Renault noch ihre Scheiße zum Besten geben.


Eine "dumme" Frage habe ich noch Stoney, seit wann gibt es ein Team mit dem Namen LOLA in der F1 oder ist das nur ne Anspielung auf die neuen Teams?

Zum Abschluss muss ich noch sagen, dass die Teams sich nicht über Brawn GP ärgern dürfen, denn die altne Hasen von uns wissen doch, dass Brawn nun mal ein altes Schlitzohr ist und dazu ein erfolgreiches und dafür respektiere ich ihn, den würde ich sogar als Teamchef bei McLaren-Mercedes nehmen

_________________
Paul Scholes Silent hero
Bild


Nach oben
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group  
Design By Poker Bandits  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de